Der Sohn ist der Herr

Der Sohn ist der Herr für Mutter und Tante
Teil 04
Diese Geschichte ist erfunden. Ich habe diese in meinem Kopfkino erlebt. Viel Spas beim lesen.

Die Slavin-Mutter stand auf. Die Kette mit den beiden Schlösser hing nun nur noch an einer, ihrer Titten.
So Sklavinmutter jetzt kümmerst du dich um den Haushalt. Wie lange brauchst du dazu? Herr Sohn, für den normalen Haushalt brauche ich zwei bis drei Stunden täglich. Aber wenn ich Wäsche mache brauche ich dann noch mal zwei Stunden zusätzlich. Machst du denn täglich Wäsche? Nein Herr Sohn, diese ist nur einmal wöchentlich nötig.

Vorsetzung.
So Sklavin Mutter mache dich jetzt an die Arbeit. Ich gehe auf die Terrasse und Sonne mich ein wenig. Wenn ich klingle, bringst du mir ein kühles Bier. Ja wohl Herr Sohn . Dann begab sie sich an ihre Hausarbeit.
Nach einer Weile war mein Bier alle, ich klingelt mir der Hand Glocke. Kurz darauf erschien die Sklavinmutter. Sie hatte die eiskalte Flasche Bier zwischen ihre Titten geckem. Die leere Flasche hatte ich unbewusst auf die Ecke des Tisches gestellt. Die Sklavinmutter spreizte ihre Beine. Dann ergriff sie ihre Schamlippen und zog diese auseinander. Nun senkte sie ihren Körper und lies die lere Flasche langsam, zwischen ihre Schamlippen verschwinden. Al die Sklavin Mutter die Hälfte. der lehren Bierflasche in ihrer Fotze hatte, kniff sie ihre Oberschenkel zusammen und ging, mit kurzen Schritten wieder ins Haus zurück.
Nach einer Weile kam die Sklavin Mutter auf die Terrasse. Sie sagte Herr Sohn ich bin mit der Hausarbeit fertig. Dafür darfst du mich jetzt küssen Sklavin. sie beugte sich über mich. Unsere Lippen berührten sich, dann schob mir die Sklavin Mutter ihre Zunge in den Mund. Die Knutscherei begann. Mir kam die Kette mit den Schlössern in den sin. Ich ergriff diese und zog einmal kräftig daran. Die Sklavin Mutter schrie auf und die Kette samt Schlösser klimperten auf den Terrassenboden.
Sklavin Mutter nun erkläre mir was es mit den Schlössern und der Kette auf sich hat? Herr Sohn ich darf mein neuen Herren erst einweihen, wenn der Familien Rechtsanwalt dieses gestattet. Dieses hat ihr Herr Vater so bestimmt.
Was hat der Familien Rechtsanwalt damit zu tun? Ihr Herr Vater hat auch bestimmt, dass ich täglich einen Bericht schreibe und diesen an den Rechtsanwalt sende. Auch wenn ich mich selbst befriedige habe, ich musste ihm mit teilen, was dabei in meinem Kopf Kino vor ging.
Daraufhin sagte ich, der Rechtsanwalt muss doch nicht ganz dicht im Kopfe sein. Die Sklavin Mutter sagte daraufhin werter Herr Sohn dieses hat ihr Herr Vater fest gelegt. Damit ich Sklavin nicht in falsche Hände gerate und er Notfalls, dann eingreifen kann. Na wenn mein Vater das so bestimmt hat, dann darfst du, Sklavin Mutter das weiter so machen. Aber bevor du diesen zum Rechtsanwalt schickst, werde ich diesen lesen. Jawohl Herr Sohn so mache ich das.
So Sklavin Mutter nun werde ich mich mal mit den Schlössern beschäftigen. Du legst dich jetzt mit dem Rücken auf den Tisch. Und zwar so, dass dein Arsch genau auf der Kante liegt. Linkes Bein hoch heben und das Knie anziehen so das es in der Nähe deiner Titte kommt. Dann ergriff ich den Schlüssel welcher mit einer Kette am Ohr befestigt war. Drehte ihn im Schloss halb herum. Aber es fehlten noch einige Zentimeter bis zur Öffnung an dem High-Heels. Also drückte ich mit meiner Brust auf ihre Fußsohle und siehe da das Schloss, ging nun in die Öse rein.
Mit dem anderen Bein verfuhr ich genauso. Ihre Ohrläppchen waren lang gezogen. Die Hinterseiten ihrer Oberschenkel waren sehr stramm. Auch ihre Popo Backe waren so stramm, das ich diese nicht kneifen konnte. Selbst die Schamlippen waren leicht geöffnet. Mein Wonnespender stand wie eine eins.
Ich setzte, die Eichel meines Wonnespenders zwischen diese und stieß ihn mit aller Kraft in die Liebesgrotte der Sklavin Mutter.
Sie jammerte fürchterlich auf, ihre Ohrläppchen wurden noch mehr belastet. Aus dem jammern wurde plötzlich ein stöhnen was sich mehr nach Geilheit anhörte und nicht mehr als schmerz zu deuten war. Ehe ich das erwartet hatte, fing ihr ganzer Körper an zu zittern. Und dann brach ein Orgasmus bei der Sklavin Mutter los, so wie ich ihn, bei der Sklavin noch nicht erlebt hatte. Ich entfernte die Schlüssel aus den Schlössern. Aber die Sklavin hörte nicht auf zuschreien und zittern.
Endlich war sie wieder ruhig und atmete normal. Ich fragte was war denn das für ein Orgasmus. Herr Sohn ihr Herr Vater war noch viel gemeiner, ja er war ein richtiger Sadist. Hoffentlich treten Sie mal in seine Fußstapfen.
Dieses war heute der erste große schmerzliche Orgasmus, welschen sie mir geschenkt haben. So dann fasse ich das mal zusammen. Je größer die Schmerzen sind, welche sie erleiden, je großer wird ihr Orgasmus. Ja Herr Sohn sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen.

So nun müssen wir mal über unser künftiges zusammen leben sprechen. Solange wie wir hier alleine sind bleiben wir bei den Anreden wie wir sie heute schon führen. Aber in der öffentlichen Umgebung, werden wir diese nicht benutzen. Ja Herr Sohn so hat es auch ihr Herr Vater gehalten. Na dann bist du ja daran gewöhnt. Aber eins noch, egal wo wir gerade sind, wen ich dich als Sklavin anrede, hast du unbedingt zu reagieren. Aber die Anrede Herr oder Mutter wird nicht benutzt.
Sklavin Mutter du gehst jetzt nach oben und zieht ein Rock und bluse an, oder ein Kleid. Beide dürfen aber nicht zu lang sein. Das kann ich nicht tun. Wieso nicht Sklavin? Sie haben meine Schrittlänge verkürzt. Daher komme ich nicht die Treppe hoch. Nah dann werde ich, dir die Kette mit den Schlössern wieder abnehmen. Gesagt und getan.
Als die Sklavin wieder runter kam, hatte ein wickel Kleid an. dieses war sehr kurz. Darunter hatte sie eine rote Netzstrumpfhosen angezogen. Ihr Dekolleté war sehr großzügig geschnitten. So das gerade Mann ihre großen Brustwarzen bedeckt waren. Ich befahl, Sklavin hebe dein Kleid hoch. Sie beugte sich etwas mach vorne so dass ich, einen sehr tiefen Einblick, in ihre Titten bekam.
Die Strumpfhose, war an der Stelle wo sonst der Zwickel saß, Vorkommen offen. Daher konnte ich ihre frisch rasierte Fotze gut betrachten. Ales im allen gefiel es mir sehr gut. Wenn ich wollte, konnte ich in der kürzesten Zeit meine Sklavin Mutter, nackend sehen. Den ich brauchte nur die schleife, welsch die beiden Teile des Kleides vorne zusammen hält öffnen. Dank eines im Rücken liegendem Gummizug öffnete sich dieses, dann vorn vollkommen.

So gefiel mir meine Mutter, als Sklavin schon ganz gut. Ich hatte aber vor, sie zu prüfen, wie sie sich in der Öffentlichkeit benahm und ich wollte sie in einem Pornoladen demütigen.
Während der Fahrt im Auto sagte ich, Sklavin mach deine linke Titte frei. Sie griff ins Kleid, drückte dieses zur Seite, dann sagte sie Herr Sohn ist dieses so recht? Dann rutschte die Sklavin auf ihrem Sitz, mit dem Arsch weite nach vorne. Schlug hier das Kleid auseinander und spreizte die Beine, so dass ich auch noch ihre Fotze sehen konnte. Schnell hatte ich meine Hand auf ihre Fotze gelegt und gleich zwei Finger in diese her rein gesteckt. Die Sklavin sagte daraufhin. Herrsohn ihre Geilheit haben sie aber auch von ihren Herrn Vater geerbt. Als ich einen Lkw überholte hupte ich, als ich auf der Höhe des Fahrers war. Dieser schaute runter und war anscheinend überrascht, als er meine Sklavin so sah. Er hupte ein paarmal, als Zeichen seiner Freude. Dann gab ich Gas und fuhr schnell weiter. Dieses Spiel konnte ich noch zweimal machen. Als wir uns nun mit dem Auto der Stadt näherten, wies ich der Sklavin an, sich wieder zu bedecken.
Ich fuhr ins Parkhaus weit nach oben. Dort standen meistens nur wenige Autos. Meine Hose war mir nämlich etwas zu eng geworden. Daher sagte ich zur Sklavin, leg dich mit dem Bauch auf die Kühlerhaube. Die Sklavin hob ihr Kleid hoch, spreizte die Beine weit auseinander und beugte sich über die Kühlerhaube.
In der Zwischenzeit holte ich mein Wonnespender aus der hopse und jagte diesen gleich von hinten, in die Fotze der Sklavin. Da ich ihn mit einem Ruck ganz hinein geschoben hatte, jammerte die Sklavin kurz auf. Dieses wird sie wahrscheinlich noch eine längere Zeit machen. Da sich ihre Fotze erst langsam an meinen langen Wonnespender gewöhnen muss. Als ich merkte dass die Sklavin ein Orgasmus bekam, zog ich meinen Schwanz kurz aus ihrer liebes Grotte heraus. Dann sagte ich zu der Sklavin Mutter, habe ich dir erlaubt einen Orgasmus zu haben? Nein Herr Sohn. Aber ich war die ganze Fahrt auf der Autobahn so geil, da konnte ich dieses, jetzt nicht mehr verhindern. So so, gehe zum Kofferraum und hole den sieben Strieme. Und las dein Kleid gleich da.
Gott sei Dank standen hier oben nur zwei, drei lehre Pkws. Als die Sklavin Mutter zurück kam, kniete sie sich mit dem rechten Knie auf die Betonfläche und erhob beide Hände, mit den Sieben Strieme. Sie sagte Herrsohn hier haben sie das gewünschte Strafinstrument. Ich nahm ihr den Sieben Strieme ab. Die Sklavin beugte sich sogleich wieder über die Kühlerhaube. Ich verpasste ihr damit einige Schläge. Diese landeten aber nicht nur auf der Sklavin ihren Arsch.
Auch die innen Seiten ihrer Oberschenkel bekamen einige Schläge zu spüren.
Dann sies ich ihr wieder meinen Liebespfeil, mit einem Ruck in die Fotze hinein.
Es dauerte bei mir nicht lange. Da spitzte ich der Sklavin Mutter die Fotze voll. Bevor ich meinen, langsam erschlaffenden liebes Peil heraus zog, klemmte die Sklavin ihre Fotze zusammen. So kam kein Tropfen, meines Spermas heraus.
Ich befahl ihr, keinen Tropfen, von dem wertvollen Saft zu verlieren. Dann sagte ich Maul auf Sklavin. Sie gehorchte sofort. Ich steckte ihr den Hölzernen griff des Sieben Striemens zwischen die Zähne. Bring das Werkzeug wieder weg und zieh dein Kleid wieder an. was ich nicht bemerkte, die Sklavin hatte sich ein Tempotaschentuch zwischen ihre Schamlippen geklemmt.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (17 votes, average: 7,71 out of 10)
Loading...

Kommentare

Luchs_19 13. August 2019 um 13:45

Heiße Story aber unter welchem Namen
finde ich denn Teil 1-3?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf buyload.ru sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!


Online porn video at mobile phone


"mutter sklavin geschichten""sexgeschichte dirty talk""hure abrichten""mutter sklavin geschichten""sex storrys""handschellen geschichten""arschfick stories""swinger geschichten"geileschwiegermutter"erotische sexstories""fickgeschichten mutter sohn""fantasie sexgeschichten""inzest porn geschichten""geile sex storys""erlebnisse im pornokino""sexgeschichten zeltlager""literotica schwängern""bauernhof sex geschichten""sexgeschichte schule""geile fantasien""geile azubine""sexgeschichte schwägerin""sexgeschichten sekretärin""sexgeschichte parkplatz""amsterdam swinger club""sexgeschichten familie""ins höschen gepinkelt"geilesexstoriesforumsexgeschichten.com"hengst fick""geile sexstorys"geilesexstories.net"sklavin zureiten"aexgeschichten"lehrerin auf klassenfahrt gefickt""mösenschleim lecken"sex.stories"geile wichsgeschichten""sex im urlaub geschichten""schulmädchen geil""geile erotikgeschichten""geile sex stories""sex mit der schwigermutter""vater füllt der tochter die fotze mit sperma""sexgeschichten ffm""sexgeschichten untersuchung""literotica familie""swinger geschichten""mein sohn hat mich gefickt""außergewöhnliche sexgeschichten""sex geschichten schwängern""geile tante gisela""sexgeschichte kollegin""frauenarzt sexgeschichte""abspritzen in der sauna""schwester entjungfern"kumpelwixxen"faustfick geschichten""sexgeschichten abspritzen""papa und mama ficken""sexgeschichten im kino""milchkuh sexgeschichten""sexgeschichte krankenschwester""dirty talk geschichten""family sex geschichten"familienschlampe"ich schwängere meine mutter""erotische geschichten fetisch""lesbische sklavin geschichte""titten geschichte""mein erstes mal mit einer transe""mit tante geschlafen""sexgeschichten zug""geile story"geilesexstories"sex im auto geschichte""krystans erotische geschichten""sex geschichten fetisch""literotica schwängern""deutsche inzestgeschichten""zwei mädchen nackt""inzest sexstories""literotica lesbisch""tochter wird eingeritten"seygeschichten"enkelin gefickt geschichte""geile sex storys""lesben inzest geschichten"geilesexstories.net"geiler sex im pool""geile arbeitskollegin""literotica schwängern""hypnose sex geschichten"