Fickfest: Erstes mal Partnertausch

Mein erster Partnertausch und gleich wieder fremdgeschwängert!

Jetzt kann ich es ja schon schreiben. Aber nach der Hochzeitsnacht mit dem Freund meines Bruders wusste ich was ich bei meinem Angetrauten bekomme, nämlich ein frustrierendes Sexleben in der Ehe.

Mein Bruder hatte mich schon vorher gewarnt, dass mir mein frisch Angetrauter nicht genügen wird und nach besagter Hochzeitsnacht auch gleich den Rat gab, mir einen ordentlichen Liebhaber zu suchen, was ich dann auch tat. Ich hatte noch eine schöne Zeit mit meinem Geliebten und mein Ehefrustler war glücklich, weil er des Öfteren während meiner Schwangerschaft in meine Muschi rotzen durfte. Nach der Geburt war es dann wieder vorbei damit. Ich nahm mal kurz die Pille, vertrug sie aber nicht und musste so auf Kondome für eine Verhütung zurückgreifen.

Franz hatte sich auch inzwischen eine Freundin zugelegt und mit der besuchte er uns öfters zum Kartenspielen, Filme schauen und zu diversen Geb. und Grillfeten. Dabei Fickten wir auch öfters, müssten aber besser aufpassen. Die Beiden gingen auch ab und zu in einen Pärchen und Swinger Klub und erzählten uns dann begeistert was sie dort alles erlebt und getan haben. Das machte auch uns (besonders mich) Neugierig und wir ließen uns alles genau erzählen.

So blieb es nicht aus, dass wir bei unseren Filmeabenden, wo auch Pornos angeschaut wurden, die Partner tauschten. Aber Anfangs nur zum Schmusen, später auch zum Fummeln. Franz, Ingrid und mir machte es ja weniger, im Gegenteil, wir genossen es vom anderen Partner verwöhnt zu werden. Nur mein Ehekrüppel hatte Skrupel. Aber die Aussicht Ingrid mal nackt zu sehen, an ihren Titten zu spielen und vielleicht zu saugen und auch vielleicht an ihrer Fotze zu spielen ließ diese schnell abflauen.

Dann kam wieder einmal das „berühmte“ Strippoker und als alle nackt waren das spannende Pfänderauslösen. Anfangs wieder nur mit Küssen, fummeln und wichsen, bis Ingrid meinte: „Jetzt wird es aber schon Fad, immer das gleiche. Wir kennen uns doch eh schon lange und ziemlich gut, da können wir doch auch etwas geilere Sachen machen. Oder habt ihr Hemmungen?“. Franz und ich waren gleich begeistert dafür, nur mein Holder brauchte noch etwas Anstoß und den gab ihm Ingrid.

Sie schlüpfte zu ihm, kniete sich vor ihm nieder und Schwupps hatte sie seinen Schwanz in der Hand und wichste ihn fest. Halbsteif war er ja schon, aber als Ingrids Hand seinen Schaft umspannte und seine Vorhaut über die Eichel zurückzog, war er mit einem Male knochenhart. Den Rest gab ihm aber, als sie ihre Lippen über sein steifes Rohr schob und zu lutschen begann. Walter ließ sich in den Polster zurück sinken und stöhnte lustvoll auf. Sie saugte sein Schwänzchen ein paar Mal tief in ihren Mund und kraulte sanft seine Eier, da spritzte er schon brüllend los und überschwemmte Ingrids Mund mit seinem Saft.

Du kleiner Spanner! Riskierst du es?

  • Dauer: 6:20
  • Views: 98
  • Datum: 06.01.2019
  • Rating:

Riskante Strandwette! Traust du dich?

  • Dauer: 7:26
  • Views: 288
  • Datum: 31.03.2013
  • Rating:

50:50 Chance! Die perverse Paketmasche!

  • Dauer: 8:06
  • Views: 286
  • Datum: 13.02.2016
  • Rating:

DOPPELBEFRIEDIGUNG! 2-Loch Stute!

  • Dauer: 3:11
  • Views: 377
  • Datum: 20.01.2017
  • Rating:

Diese saugte und lutschte ihm noch den Rest aus der Röhre und entließ die schnell schrumpfende Stange aus dem Mund und zeigte uns die Mundfüllung. Dann schluckte sie alles genussvoll hinunter. Walter schaute ihr dabei mit geilem Blick zu. Sie aber zog ihn an seinen Haaren zu ihrem Schoß und forderte ihn auf, sie jetzt ordentlich zu lecken. Sie will schließlich auch kommen. Etwas unbeholfen machte er sich an ihrer nassglänzenden Spalte zu schaffen. Ingrid dirigierte ihn an die richtige Stelle und sagte ihm auch was er zu tun hat. So schaffte er es auch, sie bald zu einem Höhepunkt zu lecken, denn sie uns mit einem lauten Wonneschrei kundtat. Dann musste er noch ihr Fötzchen sauberlecken, bevor er von ihrem Schoß weg durfte.

Franz und ich hatten dem Treiben mit geilem Blicken zugeschaut und uns dabei gegenseitig mit den Fingern verwöhnt. Während er mein Mäuschen streichelte und mich mit den Fingern fickte, wichste ich seinen Schwanz und massierte seine Eier. Nun wollten auch wir mehr machen als fummeln. So legten wir uns in 69 er auf den Boden und während Franz mein Mäuschen leckte und mit seinen Fingern fickte, nahm ich seinen Wonnestab in den Mund und lutschte zärtlich und genussvoll daran.

Als ich mal nach Ingrid und meinen Mann schaute, sah ich wie sie uns mit lüsternen Blicken beobachteten. Ingrid grinste mich aufmunternd an und mein Holder schaute mit großen Augen auf uns, wie ich den Schaft meines Geliebten immer wieder ganz tief in meinen Hals saugte oder dazwischen an seinen Eiern lutschte. Bei ihm hatte ich das selten bis gar nicht gemacht. Ich konnte die aufkommende Eifersucht in seinen Blicken lesen, aber er hat ja auch gerade mit Ingrid eine heiße Nummer abgezogen. So musste er brav und stillschweigend zusehen wie ich die Zuckerstange von Franz liebevoll lutschte und saugte.

Aber trotz seiner aufkommenden Eifersucht hatte er vom Zuschauen bei uns bald wieder eine steife Rute bekommen. Ingrid, die dies auch bemerkt hatte, begann diese wieder zu wichsen und entlockte Walter auch ein geiles Stöhnen. Mein Lustschrei bei meinem ersten richtigen Abgang hätte ihm fast abspritzen lassen, aber Ingrid drückte seine Eichel fest zusammen und hielt still, bis seine Erregung wieder etwas abgeflaut war. Dann legte sie Walter ebenfalls auf den Boden, und zwar so, dass er uns weiter zuschauen konnte und setzte sich langsam auf seine Stange und begann ihn langsam zu reiten. Walter wollte noch ein Kondom überziehen, aber Ingrid erklärte ihm, dass sie die Pille nimmt und lieber blank gebumst werden möchte. Das gefiel ihm natürlich gleich noch besser.

Da ich nun schon zweimal gekommen war und Franz meine Lustspalte jedesmal wieder saubergeleckt hatte, wollte ich auch einen harten Fickstab und zwar denn von Franz, in mir spüren. So drehte ich mich um und spießte mich auch auf einen nackten Fickstab. Ich bewegte mich immer schneller auf der harten großen Stange und kam schon nach kurzer Zeit wieder heftig, da mich sein Luststab irre wild ausfüllte. Franz hatte ja auch einen um einiges längeren und vor allem dickeren Zauberstab als mein Mann. Als dieser sah, das ich Franz ohne Schutz fickte rief er mir zu: „Steig runter von ihm, du verhüttest ja nicht, er soll einen Gummi nehmen, heute ist ja deine gefährliche Zeit“.

Ich wollte aber nun nicht mehr das schöne Gefühl missen und sagte zu Franz, dass er vorher rausziehen soll und alles auf meine Titten spritzen. Mit einem Nicken fickte er mich nun stöhnend weiter und ich brauchte nur mein Becken etwas kreisen lassen, was ein irres Gefühl erzeugte. Franz wusste zwar, dass ich nicht verhütte, aber jetzt wusste er auch dass ich die heiße Zeit habe und merkte es auch, weil ich besonders fickgeil war und immer wieder stöhnte: „Fester, tiefer, schneller, gibs mir ganz hart“ und so ähnliches. Klar steigerte das Wissen um meine Empfängniszeit seine Geilheit und er hämmerte wie ein Wilder seinen Luststab in meine Grotte.

Auf einmal packte er mich an den Hüften, drückte er mich ganz fest auf seine Lanze und dann spürte ich auch schon das verräterische Zucken seines Schaftes und auch wie sich die warme fruchtbare Flüssigkeit in meiner Grotte in meine Grotte, bzw. sicher gleich in meinen Muttermund ergoss. Kaum hatte er seine Eier leergespritzt fing er wieder an weiter zu ficken, als wäre nichts gewesen. Der Gedanke, dass er mich vielleicht oder wahrscheinlich vor meinem Ehemann geschwängert hatte, lies seinen Schwanz gleich hart bleiben.

Er zog mich zu ihm hinunter, küsste mich zärtlich und flüsterte mir ins Ohr: „Das musste jetzt sein, die zweite Ladung bekommst du dafür auf deine süße Brust“. Dann drehte er uns so, dass ich nun unten lag und er zwischen meinen Schenkeln kniete und mich so weiterficken konnte. Als ich wieder nach Ingrid und Walter schaute, sah ich wie sie seinen schleimigen, schlaffen Pimmel sauberleckte und aus ihrer Fotze etwas Samen sickerte. Er hatte zum Glück von unserem Schwängerungsakt nichts mitbekommen weil er vermutlich ebenfalls gerade abgespritzt hatte und Ingrids Grotte vollgepumpt.

Franz brauchte noch eine Weile, bis er wieder soweit war. So hatte ich noch einige mehr oder weniger heftige Abgänge, bis er sich schnell aus mir zurückzog und zu mir hoch rutschte. Dann wichste er ein paar Mal seinen Schaft und spritzte keuchend in mehreren Schüben sein Sperma auf meine Wonnehügel, besonders auf die erigierten Nippelchen, wo er es dann mit seiner Knolle verteilte. Nun ließ ich mich erschöpft zurücksinken und er legte sich neben mich und streichelte mich zärtlich. Dabei legte er einen Fuß über meine, so dass sein Knie auf meine Scham lag und sein Fuß zwischen meinen Beinen zu liegen kam.

So konnte mein Mann auch nichts sehen, wenn eventuell etwas von Franz seinem Sperma vom ersten Schuss aus meiner Muschi sickern sollte. Da ich spürte, wie sich etwas Nasses aus meiner Spalte drängte, stand ich auf und sagte nur, dass ich aufs WC muss, weil ich zuerst Zuviel getrunken habe. So konnte ich mit zusammengepressten Schenkeln schnell verschwinden und erst im WC ließ ich es raussickern. Aber es war gar nicht soviel, dass meiste war vermutlich noch in meiner Gebärmutter und davor in meiner Grotte und wird erst nach und nach heraussickern.

Da mein Mann aber noch immer vor Eifersucht schwelgte, sich zwar nichts zu sagen getraute, beendeten wir diesen Kartenabend.
Wie ich befürchtet hatte, blieb wieder die Regel aus und mein Frauenarzt bestätigte mir eine neuerliche Schwangerschaft und wieder war nicht mein Mann der Befruchter, sondern mein Geliebter. Da mein Mann mehr besoffen als nüchtern war, folgte bald die Scheidung und ich heiratete Franz, meinen Langzeitgeliebten und Vater meiner Kinder.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (13 votes, average: 7,77 out of 10)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf buyload.ru sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!


Online porn video at mobile phone


"porno inzest geschichten""schulmädchen sexgeschichten""meine cousine gefickt""sex storrys""perverse geschichten pdf""sexgeschichten k9""oma sex stories""victoria justice schwester""kumpels wichsen""ses geschichten""sexgeschichte gefesselt"blowjobgeschichten"sperma stories""exotische sexgeschichten""foto maxe erfahrung""außergewöhnliche sexgeschichten""sexgeschichten wette"familienhure"lucy cat parkhaus""perverse story""inzest geschichten mutter"geilesexstories.net"deutsche inzestgeschichten""meine cousine gefickt"sex.stories"sex storrys""geile stories""geil im pornokino""katja krasavice steckbrief""teen dessou""sperma sex geschichten""schwester geschwängert geschichte""lexy roxx userfick""abartige sexgeschichten""tante ficken geschichte""schulmädchen geil""mutter von sohn geschwängert""tochter sex geschichte""sexgeschichten reiten""schwager fickt schwägerin""ärztin wird gefickt""porno storys""mädchen sauna nackt""familie sexgeschichten""lesben story"fremdgeschwängertarschfickgeschichten"muschi lecken geschichte""schwester wichst bruder geschichten""sexgeschichten pissen"monikamausstr"kumpels wichsen""sex geschichten frauenarzt""geile geschichten inzest""sexgeschichten klinik""bruder fickt schwester story""fickgeschichten mit alten frauen""riesenschwanz geschichten""milchkuh sexgeschichten""inzest pissen""sexgeschichten afrika""mama geil""sex mit der schwester meiner frau"sex-stories"hardcore fickgeschichten"geilesexstories.net"inzest erotische geschichten""vater tochter fickgeschichten""lehrer sex geschichte""sexgeschichte schülerin""geile fantasien""mutter sohn story""sexgeschichten frauenarzt""sex geschichte cousine""klassenfahrt sexgeschichten""klassenfahrt sexgeschichten"omafickgeschichten"sexgeschichte sport""perverse sexbeichten""sex stories inzest"sexkinogeschichten"selbstbefriedigung stories""meine geile ex freundin""mutter sohn story""geile exfreundin"natursektgeschichten"herrin geschichten""würgereiz beim blasen""sexgeschichten fkk urlaub"