FKK Camping

Ich habe keine Ahnung wer diese Geschichte geschrieben hat. Ich fand sie aber so geil, das ich sie unbedingt mit anderen teilen möchte.

Teil 1

Die Sommerferien waren gerade angebrochen, da fragte mein Vater was wir vom Campingurlaub halten würden. Generell waren wir nicht so davon angetan, immerhin haben wür früher mal gezeltet und nen krummen Rücken usw, darauf konnten wir verzichten. Paps meinte dann er würde sich ein Wohnmobil ausleihen und dann wäre es recht kompfortabel. Also willigten wir ein. Zwei Tage später ging es los. Richtung Dänemark.

Kurz hinter der Grenze war auch schon der Campingplatz. Wir fuhren durch bis zum wir an dem FKK Teil angekommen waren und dort suchten wir uns eine gemütliche Ecke. Wir stellten unser Wohnmobil, ein 20 Jahre alter VW Westfalia, etwas abseits richtung Wald ab. Das gelände war recht voll und es machte schon beim aussteigen spaß die viele nackte Haut der anderen Camper zu sehen. Also zogen wir uns erstmal aus.

Wir fingen ersteinmal an unser Vorzelt aufzubauen was garnicht so einfach war. Aber dabei Mam nackt zu sehen war schon recht geil. Wie Bauch und Titten beim arbeiten hin und herschwangen, das war der Hammer. Nach einer guten Stunde hatten wir es auch geschafft. Das Vorzelt stand und wir hatten es uns gemütlich gemacht.

Ich ging los um mir die Toiletten sowie die Duschen anzusehen und um den Platz ein bischen zu erkunden. Die Waschräume waren schön, sauber, schienen gerade renoviert zu sein. Alles in allem machte der Platz einen sehr guten Eindruck. Am Kiosk besorgte ich die ersten Getränke und ging dann langsam zurück. Am Platz angekommen stieg ich direkt ins Wohnmobil un da habe ich sie fast überrascht. Mam lag auf dem Rücken, die Knie angezogen und so lies sie Tief blicken. Ichre leicht behaarte Fotze war geöffnet, ich konnte deutlich den tiefen Schlund sehen. Die lippen waren leicht gerötet und recht nass. Paps stand daneben, das gefüllte Kondom hing noch an seinem Schwanz. Ich sah wieder zu Mam, bei dem Anblick merkte ich wie mein Schwanz anfing zu zucken und dabei war sich aufzurichten als Paps mich fragte:“ Sag wie sind die Duschen?“ Sofort wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und antwortete ihm. Während ich das tat zog er sich das Kondom vom Schwanz, machte einen Knoten rein und legte es neben dem Herd. Dabei meinte er “ Esmuß noch ein Mülltüte in den Eimer“. Mam kümmerte sich darum.

Gegen Abend haben wir dann gegrillt und wie es sich gehört dazu auch das ein oder andere Bier getrunken. Gegen halb eins Nachts gingen wir ins Wohnmobil und bemerkten das wir das Faltdach noch nicht ausgeklappt haben und somit mein Bett nicht fertig war. Paps meinte dann etwas lallen das ich einfach mit zu ihenn kommen soll, das würde schon gehen. Somit begab ich mich mit nach hinten auf die „Liegewiese“.

Weihnachtsfick Spezial!!! Doppelorgasmus + Creampie!!!

  • Dauer: 7:05
  • Views: 284
  • Datum: 25.12.2016
  • Rating:

Meine beste Freundin entjungfert!

  • Dauer: 7:31
  • Views: 494
  • Datum: 15.05.2014
  • Rating:

Dr. Aurora – Blowjob auf Rezept | Anny Aurora

  • Dauer: 3:34
  • Views: 142
  • Datum: 18.08.2017
  • Rating:

Brutal benutzt nach der Karnevalsparty!!!

  • Dauer: 6:04
  • Views: 473
  • Datum: 07.02.2016
  • Rating:

Ich bekam den Platz rechts, Mam in der Mitte und Paps links. Mam und ich stigen schon ins Bett, Paps saß auf der Bettkante und meinte, nun gibt deiner Mutter mal einen gute Nacht Kuss, was ich auch tat. Ich gab Mam einen Kuss, sie hatte eine Fahne aber das störte mich nicht denn auch ich hatte ja was getrunken. Paps meinte dann nur, „Komm noch einen, nun küsst mal richtig, ist ja nichts dabei“. Und so gab ich Mam einen richtigen Kuss. Ihre Lippen waren geschlossen als ich mit meiner Zunge darüberfuhr. Aber es dauerte nicht lange da öffnete sie langsam ihren Mund. Paps sagte nur „Gut sieht das aus, macht weiter“ Aus dem Augenwinkel sah ich das Paps steif war. Auch Mam bemerkte das er sich wieder ein Kondom überrollte und meinte dann zu Ihm, „Nur küssen, ok?“ Paps zwinkerte ihr zu.

Ich küsste Mam währen Paps sie fingerte und ich küßte sie weiter als Paps in sie eindrang. Diese Situation lies auch mich hartwerden.Mein Schwanz wuchs pochend. Mam küßte wirklich gut und dabei noch das langsame wippen ihres Körpers war einfach nur geil. Ich bemerkte auch ihre Erregung , ich konnte es an ihrem Atem hören. Plötzlich spürte ich eine Hand an meinem Schwanz. Mein Schwanz der gegen Mums seite drückte wurde nach oben gehoben worauf ich meinen Körper etwas drehte und mein Bein anwinkelte. Ich fühlte wie mein Schwanz langsam gewichst wurde und hörte wie Paps sagte, „Dein Sohn ist ganz steif, schön hart:“ Es war Paps Hand die ich spürte aber es war mir egal denn es fühlte sich gut an.

Ich began Mam anzufassen, Bauch, Titten, ihre drallen Schenkel, einfach alles an ihr habe ich angefaßt. Auch bemerkte ich wie Mam immer geiler wurde und leise stöhnte. Paps beugte sich über sie küsste ihren Hals, flüßterte ihr Dinge ins Ohr. „Du bist klasse Doris, machst das echt gut, das macht mich geil Doris“. Mam stöhnte nun deutlich mehr. Und Paps lies nicht locker „Doris, er ist so steif, fass ihn mal an, er wird dir gefallen, Doris, ich würd ihn gerne mal auf dir sehen, nur ein mal, nur kurz, komm, nur einmal.“ Er fragte immer wieder während er Mam recht langsam bumste und ich ihre Titten massierte. „Doris, hier kennt uns niemand, wir sind ungestört, tu es bitte, lass ihn einmal draufsteigen, nur mal kurz, ich will es sehen, los Doris:“ Mam sagte dann “ Du bist eine alte Sau, wenn das einer mitbekommt“. Paps daraufhn „Wir sind alleine hier, niemand wird es erfahren, los Doris nur kurz, einmal rein, ich will es nur mal sehen, niemand wird es mitbekommen:“ Alleine schon dieses Gespräch brachte mich fast zum spritzen aber was dann kam hätte ich nie zu träumen gewagt. Mam sagte „Gibst Du dann Ruhe? Mach wenigsten vorher mal die Vorhänge zu“ Paps sagte darauf „Ja kein Problem niemand wird es sehen.“

Sofort stieg er von man runter und zog die Vorhänge zu. Alle Vorhänge waren irgendwie ein bischen zu klein, kein Fenster lies sich ganz vor den Blicken der öffentlichkeit verschließen. Als das getan war meinte Paps das ich seine Position einnehmen sollte, er legte sich dann neben Mam und hielt ihre Hand. „Heb deine Beine Doris“ sagte Paps und sie tat es. „Steck ihn rein“, sagte Paps zu mir „und wenn du nicht beim ersten mal ganz reinkommst, zieh ihn wieder raus und dann wieder rein, bis du ganz drin bist“. Ich nickte nur. Ich habe meine Mam vorher noch nie so gesehen, noch nie aus dieser perspektive. Sie sah sehr massiv aus, die schweren e-körbchen titten hingen zu den Seiten. Auch ihr Bauch der somit höher stand als die Titten machte sich zu den Seiten platz. Iher Massiven Schenkel die sie hochhielt waren an den innenseiten dunkel gefärbt als wolle diese Verfärbung den Weg zum Ziel weisen. Das Ziel war ihre leichtbehaarte Fotze, welche vom eigenen Saft und temperaturbedingtem Schweiß glänzend mir die geöffneten Lippen entgegenstreckte.

Mam drehte ihr Gesicht weg von Paps und schloß die Augen. Eine Geste die mir zeigte das sie es nicht wollte, das sie es nur tat damit Paps ruhe gab. Aber es war mir in dem Moment egal, es war mir total egal, ich bin ja auch nur ein Mann und wo sollte ich hin mit meinem Druck? Ich nahm die Chance wahr. Paps sah mich an, ich zeigte die aufgerissene Kondomverpackung aber er schüttelte den Kopf, ich zuckte mit den Achseln aber er nickte nur und sah auf meinen Schwanz. Ich hielt meinen Schwanz in der Hand, kam näher an Mams Fotze und setzte die Eichel an, drückte langsam, zog wieder etwas raus und drückte weiter. Als ich gerade ganz drin war merkte ich wie mein Schwanz zu zucken began. Ich konnte es nicht halten, gut 4 Schübe meines Samens spritzte ich in meine Mutter. Ich hielt inne, Mams Mund war leicht geöffnet. Als ich runtersah sah ich den weißen Samen auf meinem Schwanzende. Paps flüsterte zu Mam „fühlt es sich gut an? Gefällt es Dir?“ Mam reagierte nicht. „Nun bums sie schon“ Meinte Paps zu mir und ich tat es, langsam. Ich fickte meine Mutter, langsam, sah wie Bauch und Titten wippten und wie auch sie nach gut 5 Minuten geil wurde. Mam began leicht zu stöhnen.

„Gefällt es dir Doris? Es sieht klasse aus, Du bist echt geil, machst das sehr gut“. Mam wurde geiler, und ich auch. „Ich kann nicht mehr lange“ sagte ich und Mam griff zwischen ihre Beine „Wo ist der Gummi? Wenn er reinspritzt, du alte Sau!“ Paps sagte „Mach weiter jetzt, los, und Doris, laß deine Beine oben, heb sie höher, kommt ich will es sehen wie ihr es treibt“

Dreimal korrigierte Paps wie Mam dalag, nahm ihre Hand zur Seite, öffnete die Beine weiter und drehte ihr Gesicht zu ihm. „Halt still Doris damit Ralf dich bumsen kann, so ists gut, du mußt nur daliegen, schön hinhalten und kommen, jaa kommt zusammen ihr beiden los macht“. Mam wurde still aber nach kurzer Zeite mußte sie stöhnen. Immer lauter und ich wurde auch immer geiler. „Ja Doris, komm, lass dich gehen, gut so. Sie kommt gleich, sie kommt jetzt, komm spritz, machs ihr, lass es raus“ Bei diesen Worten entlud auch ich mich, ungeschützt in meine stöhnende, zuckende Mutter. Sie kam recht laut und schien sehr befriedigt.

„Geh an die Seite“ sagte Paps zu mir. Erschöpft stieg ich von Mam runter, sah beim rausziehen die milchige dicke Flüssigkeit in ihrer noch geöffneten Fotze und sofort stieg Paps drauf. Er bumste sofort recht schnell und hart und schoß innerhalb von zwei Minuten ab. Danach kniete er sich vor Mam und leckte sie. Wie geil sah es aus wie Paps meinen Saft aus ihrer Muschi lutschte während sein vollgespritzter Gummi noch an seinem schlaffen Schwanz hing. Als er fertig war, zog er den Gummi runter und legte diesen auf den Tisch. Danach kuschelten wir uns in dem viel zu engen Bett aneinander und schliefen ein.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (39 votes, average: 6,62 out of 10)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf buyload.ru sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!


Online porn video at mobile phone


"frau fickt soldaten""sex mit der schwester meiner frau"aexgeschichten"wahre sex erlebnisse""durch die strumpfhose geleckt""hausfrauen sex geschichten""alte männer mit großen schwänzen""sexstories vergewaltigung""sex geschichten schwiegermutter""hardcore fickgeschichten""braut entführt und gefickt""sexgeschichten mit opa""mein geiler sohn""kumpelwichsen geschichten""frauenarzt sexgeschichte""erotische geschichten geschwängert""hengst fick""liebeskugeln geschichte""inzest fkk""brutal sexgeschichten""geile sex stories""geile storys"geilesexstories"fickstute geschichten""bdsm hardcore geschichten"nuttengeschichten"sklavin fragebogen""sexgeschichte opa""geile sexstorys""doktorspiele geschichten""anal sklavin geschichte""hypnose sex geschichten""fisting sexgeschichten"fickstory"lesbische sexstories""geile sexstories""sexgeschichten fkk urlaub""sexgeschichten hausfrau""hure eingeritten""family sex geschichten""mutter geleckt""anal sklavin geschichte""geile sexstory""geile dreckige witze""sex mit der freundin meiner tochter""neue sexgeschichten""sexgeschichte schwiegervater""oma sex story""geile sexstories""sex geschichte familie""teen sex storys""erotische geschichten geschwängert""sex story teen""sexgeschichte wette""freundin lässt sich ficken""hengst fick""sex storys deutsch""bruder einen runterholen""geile oma stories""handjob story""gnadenlos durchgefickt""opa sexgeschichten""erste lesbische erfahrungen""tante anal gefickt""mmsa geschichten""sexgeschichten versklavt""bierflasche mit muschi öffnen""alte männer mit großen schwänzen""geile sex stories""sexgeschichte partnertausch""fantasy sex geschichte""geile sexstory"