Für meine Herrin Ela

Meine Herrin Ela lädt mich zu sich ein!

Ich habe den Auftrag bekommen mich zu stylen und so zu meiner Herrin zu kommen. Also fing ich sofort damit an.

Zuerst verpasste ich mir mehrere Einläufe um auch schön sauber zu sein. Mein kleiner verschlossener Schwanz zuckt immer einmal wieder, kann sich aber nicht entfalten.

Zu eng ist das Gefängnis, das mir Herrin Ela angeordnet hat und auch beide Schlüssel von mir bekommen hat.

Da ich mich heute Morgen schon Epiliert hatte musste ich das nicht tun und fing sofort an meine Dessous hinzurichten.

Beim stöbern nach meinen Sachen fiel mir der Dildo String in die Hände und ich legte Ihn neben meine herausgelegten Dessous.

So jetzt liegen Stringbody mit Bügeln in Cup C und mit Strapsen daran, halterlose Seidenstümpfe mit schönem Spitzenrand, meine Silikoneinlagen in Cup c und der Dildostring auf meinem Bett. Außerdem mein schwarzes Kleid, High Heels mit 13 cm Absätzen und meine Perücke. Die Handtasche liegt neben allem am Rand von meinem Bett.

Nylons u. Heels! Sieh zu wie ich komme!

  • Dauer: 4:17
  • Views: 282
  • Datum: 21.04.2014
  • Rating:

Perverse Zugabe! DeepThroat, Rimming und SpermaFace!

  • Dauer: 4:58
  • Views: 364
  • Datum: 02.02.2014
  • Rating:

Arsch oder Pussy? Welcher Orgasmus ist geiler?

  • Dauer: 8:24
  • Views: 260
  • Datum: 19.02.2017
  • Rating:

Dreistes SEX-Experiment! Akzeptierst du die Bedingungen?

  • Dauer: 6:15
  • Views: 211
  • Datum: 17.12.2017
  • Rating:

Zuerst ziehe ich langsam meinen Dildostring nach oben. Ich spüre wie sich der große Gummischwanz gegen meine Arschfotze drückte und sanft in mich eindringt.

Mein kleiner Schwanz liegt im String zwischen meinen Schenkeln, so dass er von vorne eigentlich nicht zu sehen ist. So jetzt bin ich schön gefüllt und greife zu dem Stringbody. Vorsichtig ziehe ich Ihn an mir hoch und streife die Träger über meine Schultern. Dabei spüre ich wie das String teil von meinem Body den Gummischwanz fest in mich drückt. Ein unwahrscheinlich geiles Gefühl. Sofort will sich mein verschlossenes Schwänzchen aufrichten, wird aber vom String und meinem Gefängnis zurückgehalten. Vorne im Bereich von dem String ist alles ganz glatt und erinnert überhaupt nicht an etwas männlichen. Jetzt streife ich sanft die Strümpfe über meine glatten Beine und mache Sie an den Haltern fest. Mhhh, ich laufe kurz zu meinem Schrank und hole aus einer Schublade noch eine Busenkette mit Krokodils Klemmen heraus. Die Klemmen beißen in meine Brustwarzen als ich Sie anlege. Puh ist das geil. Die Krönung sind meine Silikoneinlagen die ich in die Körbchen lege und die meinen Körper sehr weiblich erscheinen lassen. Sofort kann ich die Klemmen spüren, wie sie von den Einlagen gegen mich gedrückt und stimuliert werden. Jetzt ist mein Kleid dran. Ich streife es über meinen in Dessous gehüllten Körper und schließe den Reisverschluss am Rücken. Jetzt setze ich mich auf mein Bett und schlüpfe in meine High Heels mit 13 cm Pfennigabsätzen. Die Riemchen werden nach dem anlegen mit kleinen Schlösschen gesichert, von denen meine Herrin auch die Schlüssel hat.

Oh, da fällt mir noch etwas ein…. Aus einer Schublade hole ich ein Lederhalsband und lege es mir um. Nun fixiere ich das Halsband und den Zipper von meinem Kleid mit einem weiteren Schloss. Zuletzt lege ich mir einen Gürtel um, den ich auch mit einem Schloss verschließe. So, jetzt bin ich total verschlossen und komme ohne meine Herrin nicht mehr aus der Kleidung. Sie, ja nur Sie kann mich wieder aufschließen. Ich setze meine Perücke auf und Stöckel in Bad. Das schminken ist schon lange kein Problem mehr für mich und schon nach einer Stunde stehe ich fertig geschminkt und mit roten Nägeln im Wohnzimmer. Noch schnell meine Papiere, Schlüssel und was ich sonst noch so brauche in die Handtasche verstaut und los geht es. Wenn ich raus gehe schlägt mein Herz immer bis zum Hals und ich bin froh als ich endlich im Auto sitze und los fahre.

Die fahrt verläuft zum Glück ohne irgendwelche Zwischenfälle, nicht auszudenken wenn mich die Polizei anhalten würde, oder wenn ich nach einem Unfall im Krankenhaus landen würde. Na ja als brave Zofe von Herrin Ela ist mir das dann doch egal. Ich fahre auf das Haus meiner Herrin zu und parke den Wagen. Langsam Stöckel ich auf den Eingang zu und Klingel. Es dauert ziemlich lange bis jemanden kommen höre, aber dann öffnet sich die Türe.

Oh schreck eine fremde Frau öffnet und lächelt mich an. Ich bin so baff, dass ich keinen Ton herausbringe und schaue noch einmal schnell auf das Klingelschild….

Du musst Claudi sein, spricht mich die Frau an. Äh, ja das bin ich… Na dann komm doch herein, oder willst du draußen bleiben?

Ich lächle sie kurz an und gehe hinein. Im Wohnzimmer angekommen sehe ich Ela und Lena auf dem Sofa sitzen. Herrin Ela in einem schönen Lederoutfit mit wahnsinnig hohen Stiefeln und Lena in einem Zofen Kleidchen.

Na Claudi, hast du dich schon Herrin Nena vorgestellt? Als ich nicht sofort antworte, kommt aus dem Hintergrund „Nein“ hat sie nicht und sofort schlägt mir Herrin Nena mit der flachen Hand auf meinen Hurenarsch. Ich fahre herum und schaue Sie vorwurfsvoll an, als ihre Hand auf meiner Backe landet.

Habe ich gesagt, dass du mich anschauen darfst? Mein Blick geht sofort in Richtung Boden, als auch schon die flache Hand meiner Herrin Ela auf meinem Hurenarsch landet.

Du kleine Schlampe, so habe ich Dich aber nicht erzogen, oder. Nein das haben Sie nicht Herrin Ela. Entschuldigen Sie vielmals. Na dann mach schon meine kleine Analhure.

Ich schaue immer noch zu Boden und spreche. “ Sehr geehrte Herrin Nena, ich bin die private Analhure von Herrin Ela und horche auf den Namen Claudi“

Na geht doch höre ich meine Herrin Ela sagen und spüre noch einmal ihre Hand auf meinem Hurenarsch.

Aha, du bist also Elas Analhure….. willst du schöne Männerschwänze spüren und blasen? Irgendwann vielleicht, aber zur Zeit stehe ich ausschließlich auf Frauen. Mit Männern habe ich noch nichts gemacht, und ehrlich gesagt stehe ich überhaupt nicht auf Männer.

Aha die kleine Analhure zickt noch? Nein so meine ich das doch nicht, in meinen Träumen habe ich es schon tausend Mal gemacht, aber in der Realität bin ich noch nicht so weit.

Sollen wir Deine Phantasie etwas beflügeln, du kleine Schlampe? Wenn meine Herrin Ela es möchte? Das hast du gut gemacht kleine Analhure, immer erst die Herrin fragen.

Ich drehe mich zu Herrin Ela um und sehe Sie schon ohne dem Lederoutfit dastehen. Sie hat einen sehr großen Strapon um, der verdammt echt aussieht. Sie reibt den Gummischwanz und ich sehe, dass sogar die Vorhaut zu verschieben ist. Er ist von einem echten Schwanz nicht zu unterscheiden. Herrin Ela deutet auf Lena, die sofort aufsteht und ihr Zofen Kleidchen auszieht. Auch Lena hat so einen Strapon um. Sofort drehe ich mich zu Herrin Lena um und sehe nachdem Sie ihr Kleid ausgezogen hat, einen dritten gleichen Strapon. Als ich wieder meinen Blick zurück zu meiner Herrin Ela richte, drückt Sie stark auf den Sack des Strapon’s und sofort kommt vorne aus dem schönen Schwanz eine weiße zähe Flüssigkeit heraus, die wie Sperma aussieht. Ich kann mir vorstellen was jetzt passieren wird.

So meine kleine Analhure, wir werden dich jetzt richtig geil durchficken und unseren ganzen Saft in deine Ficklöcher spritzen. Das Beste aber wird für dich sein, dass du deine Augen verbunden bekommst und du dir vorstellen musst, dass wir nicht wir, sondern drei ekelhafte Kerle sind. Bekommst du das hin?

Ja Herrin Ela ich werde mir vorstellen, dass Ihr drei ekelhafte und verfickte dreckige Kerle seid.

Na dann ist es ja schön, los geht es. Herrin Ela steckt mir Ohrenstöpsel in meine Ohren und sofort bin ich taub. Lena kommt auf mich zu und legt mir eine Ledermaske mit nur einem Loch, das für meinen Mund, an. Sofort bin ich blind und taub. Herrin Nena steckt mir einen Dildo in meinen Mund und macht ihn mit Druckknöpfe an der Maske fest, und jetzt bin ich taub, blind und in alle Löcher gestopft. Ich werde in ein anderes Zimmer geführt und über einen Böck geschnallt. Hände und Beine werden mit Manschetten fixiert.

Wehrlos liege ich da und warte was passiert. Jemand nimmt mir den Dildo aus meinem Mund um sofort den schönen Schwanz in mein Fickmaul zu stecken. Wow, der fühlt sich wirklich wie ein Echter an. Mhhh und Er schmeckt auch überhaupt nicht nach Gummi, oder Silikon… Wirklich stark. Die Fickstöße werden immer heftiger und ich frage mich welche von den Dreien es ist? Ela, Lena oder Nena? ……………………………….

Ups, ich soll mir ja Männer vorstellen. Ok.

Ein etwas korpulenter und mit vielen Haaren übersäter, mit einer Halbglatze und einem riesen Schwanz ausgestatteter älterer Mann fickt mich in mein Fickmaul. Immer wieder und bei jedem Stoß tiefer stößt Er zu. Bei jedem Stoß stößt sein großer Schwanz an meinem Rachen an. Ich muss würgen und glaube dass ich mich bald übergeben muss. Vor meinen blinden Augen kann ich Ihn ganz klar und deutlich sehen. Ein wirklich ekelhafter Typ. Er grinst mich an und stößt seinen tropfenden Schwanz weiter in mein Fickmaul. Trotz meinen tauben Ohren kann ich Ihn keuchen hören. Wie ein kleines Schwein grunzt er bei jedem Stoß. Ich fange an zu saugen und seine Stöße werden fordernder. Ich hoffe, dass Er bald kommt und sauge wie eine Schwanz und Spermasüchtige Schlampe an dem Teil. Plötzlich stößt er zu und lässt ihn in meinem Fickmaul stecken. Was nun?

Mein Stringbody wird geöffnet und jemand zieht mir den String herunter. Der Plug verlässt meine Arschfotze und sofort setzt ein weiterer Schwanz an in mich zu stoßen. Unaufhaltsam dringt der schöne große Schwanz in mich und fängt an hart zu ficken. Ich stelle mir vor, dass es ein braungebrannter gutaussehender Mann ist. Blond, gute Figur und ein sehr schöner steifer Schwanz. Ja das ist schon besser. Mein Schwanz will sich zu meiner Bewunderung aufstellen, wird aber durch das Gefängnis jäh gebremst. Autsch, er stößt vorne an und wird, vor Schmerz, gleich wieder schlaff. Genau zu diesem Zeitpunkt stößt der dicke Mann wieder in meine Mundfotze und macht rhythmisch mit dem anderen Mann mit. Ich werde von zwei Männern gevögelt und es scheint mir Spaß zu machen? Neeee.

Ich kann sie Beide sehen, wie sie mich durchvögeln, wie ich mich vor Geilheit winde, aber es kein entrinnen gibt. Hände streichen sanft über meinen Körper und es lässt mich erschauern. Der dritte Mann ist da. Ich stelle mir vor dass es ein schwarzer Adonis ist. Ja nur haben die Schwarzen eigentlich immer so riesen Schwänze? Egal, die Strapon’s waren doch gleich groß;-) Die Fickstöße werden etwas langsamer, bis Sie ganz aufgehört haben. Erst verlässt der eine Schwanz mein Fickmaul, so dass der dritte Schwanz in mich eindringen kann, dann wird der andere Schwanz aus meinem Fickarsch gezogen, sodass der Eine, der in meinem Fickmaul war, nun in meine Arschfotze eindringen kann. Der Schwanz aus meiner Arschfotze ist nun Frei. Jetzt werde ich von dem Dicken und dem Schwarzen gevögelt. Ich sauge wie eine Besessene an dem Teil und werde immer geiler. Mein kleiner Schwanz in meinem Gefängnis wird zu meiner Bewunderung überhaupt nicht mehr hart, sondern hängt schlaff in der Keuschheitsschelle herum. Die Zwei ficken mir das Hirn aus meinem Kopf und ich werde immer willenloser und schärfer. Ich sauge und lecke wie eine Hure und finde immer mehr Spaß daran. Schon bald bin ich so in Trance, dass ich überhaupt nicht mehr mitbekomme wie tief der Schwanz in meinem Rachen stößt. Die Eier treffen bei jedem Stoß mein Kinn. Er ist jedes Mal ganz in meinem Fickmaul verschwunden. Ich bin sooooo geil, dass ich alles mit mir machen lasse. Bei seinem letzten Stoß drückt mir der Mann seinen Schwanz so tief in den Rachen, dass ich mit den Lippen seinen Körper berühre. Mit beiden Händen hält er meinen Kopf fest. Ich bekomme schon bald keine Luft mehr und fange an zu würgen und zu röcheln. Unbeeindruckt hält er mich fest und der andere Mann fickt mich weiter in meine Arschfotze. Nach unendlich langer Zeit lässt er endlich meinen Kopf los und zieht langsam seinen Schwanz aus meinen Mund. Ich kann etwas Flüssiges in meinem Mund spüren. Ich glaube er hat in meinen Rachen gespritzt, so dass ich es gar nicht schlucken musste, sondern sein Sperma direkt durch meinen Hals in mich geflossen ist. Ein paar Mal steckt er dann noch seinen Schwanz in meinen Lutschmund, bis er sauber ist. Nachdem der eine Mann nun befriedigt ist zieht der Andere seinen Schwanz aus meiner Arschfotze um ihn dann gleich in mein Fickmaul zu stecken. Sofort wird mein Fickmaul gevögelt und der dritte Mann steckt mir seinen Schwanz in meinen Arsch. Wieder werde ich von zwei Schwänzen gleichzeitig gefickt und wieder stoßen beide Schwänze bis zum Anschlag in mich. Die Schwanzhure Claudia ist total Hilf und Willenlos. Sie bläst und leckt wie eine Besessene und ist bis in Ihre unechten Haarspitzen geil. Ihr Schwanz allerdings ist und bleibt schlaff. Jetzt sehe ich alles nicht mehr von meinen Augen aus, sondern als nebenstehende Person. Ich kann mich selbst von einem anderen Blickwinkel sehen. Wie die Zwei mich ficken und der andere seinen Schwanz wixt um einsatzbereit zu bleiben. Wieder stößt der eine Mann seinen harten Riemen ganz in mich, hält meinen Kopf fest und spritzt unter lautem Stöhnen in mich. Ich kann meinen Kopfsehen, der fest an seinen Unterlaib gedrückt wird. Sein Schwanz ist ganz in mir und die Eier werden unter mein Kinn gedrückt. Sehr langsam zieht der Mann seinen Schwanz aus meinem Hals und lässt Ihn sich noch sauber lecken. Wieder der Wechsel von meinem Hurenarsch in mein Fickmaul und auch der dritte Mann ist nun an der Reihe. Während ich hart in mein Fickmaul gevögelt werde zieht mir ein Anderer meinen Dildostring wieder an und drückt den Gummischwanz tief in mich. Der Mann fickt weiter mein Fickmaul. Jetzt wird der Stringbody geschlossen und drückt den Dildo noch tiefer in mich. Der Mann fickt weiter tief in mein Fickmaul. Ein Vibrator fängt an meinen kleinen Schwanz durch das Gefängnis hindurch mit Vibrationen zu bearbeiten. Der Mann fickt weiter tief in mein Fickmaul. Mein kleines Schwänzchen rührt sich nicht. Der Mann fickt weiter tief in mein Fickmaul. Der Vibrator wird jetzt an meinem, in meinem Arsch steckenden Dildo, angesetzt und bringt den Dildo in mir zum vibrieren. Der Mann fickt weiter tief in mein Fickmaul. Meine Anale Geilheit wächst immer weiter, obwohl mein Schwänzchen schlaff bleibt. Der Mann fickt weiter tief in mein Fickmaul. Plötzlich merke ich wie mich ein Analer Orgasmus trifft und trotz meinem schlaffen Schwänzchens mein Sperma aus mir herausläuft. Der Mann fickt weiter tief in mein Fickmaul. Als nach unendlich langer Zeit mein Orgasmus abklingt, spritzt mir der Mann seinen Saft nicht in meinen Rachen, sondern in meinen geilen Mund. Ich schlucke, als wäre es das normalste auf der Welt, sein Sperma herunter und lecke brav seinen Schwanz sauber. Dann wird wieder mein Fickmaul mit dem Dildo verschlossen und die Druckknöpfe an meiner Maske festgemacht.

Wow war das eine klasse Ficksession mit den drei Typen. Äh, nein, ich weiß jetzt wieder dass es Herrin Ela, Lena und Herrin Nena waren, die ihre Schlampe durchgevögelt haben. Ich werde wieder befreit und in das Wohnzimmer geführt. Langsam zieht mir jemand den Dildo aus dem Mund und nimmt mir die Maske ab. Das grelle Licht lässt mich meine Augen schließen. Nachdem die Ohrenstöpsel heraus waren kann ich wieder hören und nehme ein Gemurmel war. Das sind doch Männerstimmen? Ich mache langsam meine Augen auf und sehe drei Männer auf dem Sofa sitzen. Wirklich hässliche, dicke und ungepflegte alte Männer. Sie müssen so um die 60 Jahre sein. Als ich gerade etwas sagen will, bekomme ich eine Ohrfeige von Herrin Ela, mit den Worten „Halts Maul du Schwanzhure“ Kurz darauf werden die Drei aus dem Haus geworfen.

So meine kleine Analhure, wer hat dich nun gevögelt? Wir oder die Drei Opas? Wenn du es wissen willst, schau dir das Filmchen an. Herrin Ela drückt mir einen USB Stick in die Hand und schiebt mich zur Türe hinaus. Ich bin total verwirrt und frage eigentlich nur noch nach meiner Befreiung aus meinen Kleidern.

„Die Schlüssel liegen in deinem Briefkasten“ Gute Fahrt meine kleine geile Schülerin. Bis bald.

Ich fahre total verstört nach Hause und sitze schon bald auf meinem Sofa.

„Ich kann das alles einfach noch nicht glauben was da eben passiert ist.

Vielen Dank Herrin Ela.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf buyload.ru sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!



"schwiegersohn verführt"blowjobgeschichten"hocksitz toilette"sex.stories"abspritzen in der sauna""geile tante geschichte""geile inzestgeschichten""sex geschichte arzt""hausfrauen sex geschichten""teen sex storys""meine geile ex freundin""amsterdam swinger club""vater tochter inzest geschichten""gummipuppe geschichte""literotika neu""sexgeschichten pisse""sexgeschichten entführt""literotika neu""lucy cat neuester porno""geile sex stories""wichsen im internat""sex geschichte familie""fisting geschichten""bruder und schwester geschichten""transen sexgeschichten""geile sexstory""oma sex story""geile erotikgeschichten""hausfrauen sex geschichten""sauna sex story""star wars sexgeschichten""sex im gummianzug""sexgeschichten brutal""sexgeschichten im zug""annica hansen pussy"geilesexstories.netleckgeschichten"perverse sexbeichten""geiler männerfick"geilesexstories.netforumsexgeschichten.com"riesen titten geschichte""ehehure geschichten""deutsche sexgeschichte"inzeststories"strangulieren beim sex""kehlenfick geschichten""geile fick stories""erotische geschichte geschwängert""sex mit dem schwiegersohn""sexgeschichten kind""gang bang geschichte""sex mit der tante geschichte""fantasy sex geschichte""geile sex story""fantasy sex geschichte""geile sexstories""seitensprung geschichten""geile fick stories""tenny sexgeschichten""cousine bumsen""frau vögelt mit pferd""dolcett geschichte""perverse story""bukkake geschichte""sexgeschichten doktorspiele""sex mit der schwägerin""sexgeschichten hengst""fickstute geschichten""arschficken geschichte""sex gechichte""zur schlampe gemacht""geile sexstory""sex mit der friseurin""cousine bumsen""wichsen geschichte""schwiegermutter in nylons""mmsa geschichten""sex geschichten fetisch""ehefrau zur hure erzogen""erotische geschichten internat""natursekt story""sexgeschichte wg""bi sklaven""geile gay stories""kino sex geschichten""fotzenschleim bilder""sex geschichte cousine""sauna sex stories""sex mit der friseurin""blow job geschichten""meine mutter verführt mich"geilesexstories.net"fickgeschichten mit hund""sexgeschichten zwang""sexgeschichten nachhilfe"trockenbumsen